Jedes Kirchenmitglied gehört grundsätzlich der örtlichen Kirchengemeinde als Gemeindemitglied an.

Wünscht ein Gemeindemitglied einer anderen als der Kirchengemeinde seines ersten Wohnsitzes anzugehören, so bedarf es der Umgemeindung.

Dafür ist bis 31. Mai 2019 eine schriftliche Anmeldung bei der aufnehmenden Kirchengemeinde erforderlich. Auskunft erteilt Ihr Pfarramt.