jubilaeen200Goldene oder Diamantene Hochzeit

Sie sind 50 oder gar 60 Jahre verheiratet? Eine gute Gelegenheit für ein Fest - und für einen Gottesdienst:

- Im Kreis der Kinder und Enkel sein.
- Der Gemeinde an der Freude Anteil geben.
- Zurückschauen auf die miteinander erlebten Jahre.
- Danken für das was an Schönem war und was gelungen ist.
- Gottes Segen empfangen für den weiteren gemeinsamen Weg.

Vielleicht fürchten Sie, dass ein Gottesdienst in der Kirche für Sie mehr Mühe als Freude bedeuten könnte. Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie wir dieses Jubiläum feiern können.

  • im Rahmen eines Sonntags-Gottesdienstes
  • im Anschluß an einen Sonntagsgottesdienst
  • als eigenen kleinen (Samstags-)Gottesdienst
  • als Andacht bei Ihnen zu Hause

Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit Ihrem Pfarrer auf, dann lässt sich das weitere besprechen.

 

Goldene Konfirmation oder Jahrgangs-Jubiläum

Vor 50 Jahren sind sie konfirmiert worden - oder Ihr Jahrgang hat einen runden Geburtstag.

Viel Wasser ist seither die Schwippe hinuntergeflossen. Sie

  • haben einen Beruf erlernt, haben sich weitergebildet und sich hochgearbeitet
  • haben einen Ehepartner gefunden, Kinder bekommen und aufgezogen
  • sind Großeltern geworden
  • stehen am Ende ihres Berufslebens, am Beginn des Ruhestandes
  • Was ist in dieser Zeit aus Ihrem Glauben geworden?
  • Für manches Glück sind Sie dankbar. Über manches Geschick sind sie ernüchtert oder enttäuscht. Sie freuen sich auf das was kommt, aber haben auch etwas Angst davor.

Mit dem ganzen Jahrgang (oder allen, die mitmachen wollen) in einem Gottesdienst nochmals und auf neue Weise das Ja zu Gott bekräftigen - und nochmals sein Ja zu Ihnen spüren, indem Sie gesegnet werden.

Am besten, Sie bilden einen kleinen Vorbereitungskreis und nehmen frühzeitig mit Ihrem Pfarrer Kontakt auf. Wir setzen uns dann zusammen und überlegen, wann und wie wir dieses Fest miteinander gestalten können. 

 

Alles fügt sich

Alles fügt sich und erfüllt sich, musst es nur erwarten können
und dem Werden deines Glückes Jahr und Felder reichlich gönnen.
Bis du eines Tages jenen reifen Duft der Körner spürest
und dich aufmachst und die Ernte in die tiefen Speicher führest.

Christian Morgenstern (1871 - 1914)

beratungSeelsorge und Lebensberatung

Manchmal ist es hilfreich

  • sich einfach einmal auszusprechen und zu erfahren, dass jemand zuhört und versteht
  • wenn jemand Unbeteiliges ein sonst nur sehr schwer mögliches Gespräch moderiert

 

Beichte

Sie drückt etwas, das niemand sonst wissen darf? Sie werden mit einem Schuldgefühl oder einer Schuld nicht fertig?

Ein Pfarrer unterliegt dem "Beichtgeheimnis" und wird niemandem weitersagen, was ihm in der Beichte anvertraut wurde.

Der Zuspruch des Segens Gottes und der Sündenvergebung können helfen, unbelastet einen neuen Weg zu beginnen.

 

Hausabendmahl

"Schmecket und sehet wie freundlich der Herr ist, wohl dem, der auf ihn vertraut."

Wenn Sie nur schwer aus dem Haus kommen, aber die Erfahrung der (indirekten)  Gemeinschaft mit der Gemeinde und den Zuspruch der Nähe Jesu suchen, dann vereinbaren wir gern einen Termin für ein Hausabendmahl. Sie können das Abendmahl alleine empfangen oder im Kreis der Familie feiern.

trauung logoSchön, dass Sie sich "trauen"!

Bitte nehmen Sie frühzeitig (etwa ein halbes Jahr vor dem Wunschtermin) mit Pfr. N.N. Kontakt auf, damit der Termin fest gemacht ein Trau-Gespräch vereinbart werden kann.
Wie die Feier gestaltet wird, vereinbaren wir im persönlichen Gespräch.

Hier finden Sie Materialien für sich und evtl. weitere Verwandte/Trauzeugen/Freunde:

 

Die Predigten werden (meistens) aufgezeichnet und können hier angehört oder als MP3 heruntergeladen werden:

taufe logoTaufe bedeutet

  • Aufnahme in die Gemeinde Jesu Christi weltweit, in die evang. Landeskirche in Württemberg und in die lokale Ortsgemeinde
  • Zuspruch, dass Jesus Christus Lebens-Begleiter ist und nichts aus seiner Hand reißen kann
  • Vorstellung eines Kindes in der Gemeinde-Öffentlichkeit
  • Familienfest zur Begrüßung eines neuen Familienmitglieds

Tauf-Feiern

finden in Darmsheim in der Regel innerhalb eines Sonntags-Gottesdienstes statt.
Etwa in monatlichen Abständen können Taufen stattfinden. Den Termin legen wir im Gespräch mit den Taufeltern fest.

Bitte nehmen Sie frühzeitig mit uns Kontakt auf. Pfarrer Jung vereinbart dann ein Gespräch mit Ihnen, in dem wir die Gestaltung der Taufe besprechen. Wenn Sie möchten, können Sie gerne schon im Vorfeld ein Bibelwort als Taufspruch und ein zum Anlass passendes Lied heraussuchen.

Im Bereich 

finden Sie Materialien zur Taufe, insbesondere Formulierungsvorschläge für ein "Gebet nach der Taufe", das sehr gern die Paten übernehmen können.

Kontakt

N.N. (Die Pfarrstelle ist seit 26.7.2018 einige Monate lang nicht besetzt)

Widdumstraße 3, 71069 Sindelfingen
Tel 07031-760777, Fax -760778
Email pfarramt.darmsheim@elkw.de 

Gremien

  • 2. Vorsitzender des Kirchengemeinderats
  • Mitglied der Bezirks-Synode
  • Mitglied des Senioren-Ausschusses
  • 2. Vorsitzender des Krankenpflege-Fördervereins Darmsheim
  • Distrikts-Besprechung (mit den Kollegen/innen im Distrikt "Nord": Dagersheim, Darmsheim, Deufringen-Dachtel, Ehningen, Grafenau (Döffingen-Dätzingen), Magstadt, Maichingen
  • Ökumenische Dienstbesprechung (Katholische u. evangelische Kollegen in Dagersheim und Darmsheim)
  • Ev. Allianz (zur Planung der jährlichen Allianz-Gebetstage)

Aufgaben in der Kirchengemeinde

  • Gottesdienste
    Einmal im Monat hat ein Pfarrer einen "freien Sonntag", dann wird er meist von einem/r Prädikanten/in vertreten.
    Gelegentlich tauschen die Kollegen/innen im Distrikt "Nord" die Kanzel und halten dann zweimal nacheinander in verschiedenen Gemeinden dieselbe Predigt.
  • Seelsorge und "Kasualien" (Amtshandlungen)
    - Taufen
    - Konfirmations-Gottesdienste
    - Hochzeiten
    - Beerdigungen
    - Besuche bei Kranken, Hausabendmahl (auf Anfrage)
    - Besuche bei runden Geburtstagen (80, 90), gemeinsam mit Besuchsdienst
    - Lebensberatung und Seelsorge (auf Anfrage)
    - Beichte (auf Anfrage)
  • Unterricht
    - Religionsunterricht
    - Konfi3-Mit-Koordination (mit Team und Gruppen-Müttern)
    - Konfi8-Kurs (gemeinsam mit Jugendreferent und Team)
    - Begleitung und Schulung des Besuchsdienstes
    - Koordination von Erwachsenenbildungs-Veranstaltungen (Senioren-Nachmittage, Vorträge etc.)
  • Gemeindeleitung + Geschäftsführung
    - Gemeindeleitung gemeinsam mit dem Kirchengemeinderat
    - Überwachung der Umsetzung von Beschlüssen
    - Schriftverkehr u.a. mit Dekanat Böblingen, Stadt Sindelfingen, Oberkirchenrat Stuttgart
    - Büroarbeit

 

Imagefilm

Imagefilm

burkina faso

Zum Seitenanfang